1/9 In Maximal 211 Kriegstagen, Im Oktober 2023, Wird Russland Den Ukarine-Krieg Verlieren

ZentraleV


twitter thread from ZentraleV




1/9 In maximal 211 Kriegstagen, im Oktober 2023, wird Russland den Ukarine-Krieg verlieren. Diese „Analyse“ des Militärökonom Marcus Keupp wird seit 1 Wochen wie eine Hostie durch die blau-gelbe Messe gereicht und jede News-Seite darf sie einmal teilen: nzz.ch/feuilleton/mar…
2/9 Artikel erschienen u.a. im Focus, Merkur, Der Westen uvw., nicht gleichzeitig, sondern nacheinander, um die Reichweite der Botschaft zu erhöhen. Es ist demnach eine Medienkampagne. Ökonom Keupp hat für seine „211 Tage“ eine Formel entworfen, zum Propheten macht sie ihn nicht.
3/9 Keupps Rechnung funktioniert wie folgt: Von 2.900 einsatzfähigen Kampfpanzern soll Russland 1.845 Panzer verloren haben, so dass nur noch 1.055 übrig sind, was einen Verlust von 5 pro Tag ergibt, und so in 211 Tagen auch diese verloren sind, was die 🇷🇺Niederlage bedeutet.
4/9 Abgesehen davon, dass seine Zahlen aus unseriösen Quellen stammen, die 2.900 quasi von 🇬🇧und 🇸🇪Geheimdiensten und die 1.845 von Oryx, einem Bellingcat-Ableger, welcher eine Filiale von CIA und MI6 ist, fehlen seiner Rechnung die produzierten 🇷🇺Panzer.
thegrayzone.com/2021/10/09/bel…
5/9 Um mich nicht der Kritik blau-gelber Fanatiker auszusetzen, akzeptiere ich für diesen Tweet Keupps Zahlen/Rechnung und erlaube mir, die 369 Kriegstage plus die 211 künftigen Tage zu ergänzen um die produzierten 🇷🇺Panzer, laut Melnyk 10 pro Tag, = 5.800:
7/9 Nicht enthalten sind in diesen „10 Panzer pro Tag“ weitere Kampfpanzer-ähnliche Fahrzeuge wie der BMPT Terminator, oder alte Panzer wie T-62M und T-55, die, aufgerüstet mit Wärmebildkamera und Reaktivpanzerung, als IFV (Infantry Fighting Vehicle) eingesetzt werden.
8/9 Selbst wenn Melnyks Zahl 10 (von 🇺🇦+NATO-Geheimdiensten) und Moskaus Ziele nicht erreicht werden, nur die Hälfte von 10 produziert wird, stehen im Oktober 2.900 🇷🇺Panzer bereit, darunter 193 hochmoderne T-90M Proryv, mehr als alle bis dahin versprochenen NATO-Panzer zusammen.
9/9 Fazit: Auch wenn man so wie Militärökonom Keupp, ETH Zürich Dozent,🇺🇦Verluste, und damit schwindende Fähigkeiten🇷🇺Panzer zu zerstören, vernachlässigt, weiß man doch zumindest, dass es keine/kaum Panzerduelle in diesem Krieg gibt und ein Ende desselben so nicht berechnen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published.